4. Hallenser Wirbelsäulensymposium

8. September 2017 • Halle

Kongressdetails

Grußwort 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

bereits zum vierten Mal möchten wir Sie nach der Sommerpause zu dem „Hallenser Wirbelsäulensymposium“ einladen. Als Schwerpunkte haben wir in diesem Jahr die Skoliose, die Spondylolisthesis und die Spondylodiscitis ausgewählt. Für diese drei Entitäten werden wieder die aktuellen diagnostischen Möglichkeiten sowie die konservativen und operativen Therapieoptionen umfassend dargestellt. Wir sind sehr dankbar, dass erneut erfahrene und auf dem jeweiligen Gebiet ausgewiesene Referenten sich bereiterklärt haben uns ein aktuelles und kritisches Update zu den verschiedenen Aspekten zu präsentieren.
Gemeinsam mit Ihnen, die diese Patienten im ambulanten oder stationären Bereich als Ärzte oder auch als Therapeuten betreuen, möchten wir die Themen intensiv diskutieren.  
Ein begleitendes Seminar zur „Antibiotikatherapie der Knocheninfektion“ sowie ein Workshop zur „Schroththerapie bei der idiopathischen Skoliose“ sollen Ihnen die Möglichkeit bieten sich vertiefend mit den Themen zu beschäftigen.
Wir heißen Sie herzlich willkommen in Halle an der Saale und freuen uns auf eine interessante Veranstaltung die geprägt sein wird von einem lebhaften interdisziplinären Gedankenaustausch.

Prof. Dr. Karl-Stefan Delank
Dr. med. Michael Planert
Dr. med. Katja Regenspurger